Seite wählen

madära Holzdatenbank

Bevor Sie loslegen

Die meisten Bohlen in der Datenbank sind luftgetrocknet oder befinden sich im Status der Lufttrocknung. Hierfür trocknen Sie in der Regel ein bis drei Jahre in unserem Schnittholzlager. Nach Abschluss der Lufttrocknung, folgt bei Bedarf die technische Trocknung.

Alle Bohlen wurden vor der Fotoaufnahme gewässert, da das Erscheinungsbild des nassen Holzes dem des geölten Holzes im Endzustand sehr nahe kommt.

Haben Sie eine kurze Vorlaufzeit? Dann filtern Sie die Datenbanken nach Trocknungsstatus KD (engl. ‚kiln-dried‘) und schauen sich unsere technisch getrockneten Bohlen an! Für eine Bestellung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf damit wir den Trocknungsstatus der Bohle überprüfen und die Versanddetails besprechen können.

Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Technische Information zur Datenbanknutzung

Die Datenbanken sind passwortgeschützt. Klicken Sie hier um einen Zugang zu beantragen. Die Vorbereitung der ersten Ansicht der Datenbank auf Ihrem Gerät benötigt je nach Verbindungsgeschwindigkeit etwas Zeit. Bei beschränktem Datenvolumen wird zudem eine Verbindung über WLAN empfohlen.

Schnittholz

große Auswahl an strukturreichen Bohlen verschiedener Holzarten Zugriff

Kombinationen

Vor-Auswahl von Bohlen-Kombinationen für die Herstellung von strukturreichen Tischplatten Zugriff

IKONEN

Besonders breite Bohlen zur Herstellung von madära IKONEN Zugriff

Holzarten, Legende und mehr Informationen

In der madära Holzdatenbank finden Sie hauptsächlich europäische Laubhölzer. Klicken Sie auf die Holzart und bekommen Sie detailreiche Informationen.

Ahorn, Esche, Eiche, Pappel, Walnuss, BucheKirsche, Robinie, Ulme, Kiefer

Die Legende zu den charakterisitsichen Merkmalen, nach welchen in der Datenbank gesucht werden kann, finden Sie hier.

Luftgetrocknet (AD) und technisch getrocknet (KD)

Das Holz ist in der Regel lufgetrocknet (AD) und besitzt eine Holzfeuchte zwischen 15 und 20 %. Bei der Nutzung im Innenraum sollte das Holz um ein späteres Verziehen zu vermeiden, noch technisch bis auf 8 – 10 % Holzfeuchte getrocknet werden. Nach Absprache können wir Ihr Holz mit in unseren Trocknungszeitplan einbinden. Die Trocknungszeit unterscheidet sich von Holzart zu Holzart. Bsp.: Roteiche und Walnuss brauchen viel Zeit im Trockner, während Esche deutlich schneller trocknet. Technisch getrocknetes Holz ist als KD gekennzeichnet.

Sägerau oder gehobelt, Verziehen und Maße

Alle Bohlen in der Datenbank sind sägerau, d.h. sie wurden nach dem Einsägen in Bohlen nicht mehr weiter bearbeitet. Gegen einen Aufpreis hobeln wir Ihre Bohlen gerne vor dem Versenden.

Im Zuge des natürlichen Trocknungsprozesses verzieht sich Holz  immer etwas. Das ist ganz normal und liegt an der Anisotropie des Holzes – es quillt und schwindet in radialer, tangentialer und longitudinaler Richtung unterschiedlich stark.

Je nach Beschaffenheit und Länge der Bohle sollte man bei der Dicke der Bohle einen Puffer von 1-2 cm auf die gewünschte Enddicke einkalkulieren.

Bohlen Gesamt

∑ = 886

Sie haben noch keinen Zugang zur madära Holzdatenbank?

Fordern Sie jetzt unkompliziert einen Zugang zur madära Holzdatenbank an.

Datenschutz

4 + 8 =

Noch Fragen? Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+49 (0) 174 – 1856197

info@madaera-woodwork.com